Studium

Kann man Sport studieren? Alles Wichtige zu Studiengängen und Voraussetzungen

Ja, Sie können „Sport" studieren: Erfahren Sie, welche Studiengänge im Bereich Sport angeboten werden, ob ein Sportstudium für Sie in Frage kommt und wie die Berufsaussichten sind.

von Katharina Poppe am 23.06.2021

„Auf einen Blick"

Ist ein Sportstudium das Richtige für mich?

Sie begeistern sich für Sport, ob als aktiver Sportler oder sportinteressierter Fan? Dann könnte ein Sportstudium das Richtige für Sie sein. Der Vorteil eines Studiums im Bereich Sport liegt darin, dass Sie anschließend in vielen verschiedenen Bereichen tätig sein können – von Sportlehrer bis hin zu Marketing-Manager. Vor der Wahl Ihres Sportstudiengangs sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Möchte ich später in meinem Job sportlich aktiv sein oder „nur" beruflich mit Sport zu tun haben?
  • Welche Bereiche in Zusammenhang mit Sport interessieren mich (zum Beispiel Wirtschaft, Tourismus oder ähnliches)?
  • Möchte ich mich auf eine bestimmte Sportart wie Fußball spezialisieren?
  • Möchte ich eher in der freien Wirtschaft arbeiten oder im öffentlichen Dienst?
  • Wäre ich gerne international tätig?

Welche Sportstudiengänge gibt es?

Ob selbst sportlich aktiv werden oder im Marketing-Team eines großen Sport-Unternehmens arbeiten – Sport als Studienbereich bietet Ihnen ein breites Spektrum an Studiengängen. Wir stellen Ihnen eine Auswahl der einzelnen Sportstudiengänge mit den jeweils inhaltlichen Schwerpunkten vor.

Sportwissenschaften

Sportwissenschaften ist der Generalist unter den Sportstudiengängen. Fokus des Studiums liegt auf dem menschlichen Bewegungsapparat und der wissenschaftlichen Beschäftigung mit allen Aspekten rund um sportliche Betätigung. Das Fach deckt verschiedene Bereiche wie Sportpädagogik, Sportökologie oder Trainingswissenschaften ab. Neben theoretischen Inhalten stehen auch praktische Einheiten auf dem Lehrplan.

Inhalte

Zu den Inhalten eines Sportwissenschafts-Studiums zählen (unter anderem):

  • Sportmedizin
  • Trainingslehre
  • Geschichte des Sports
  • Sportpsychologie und -soziologie
  • Pädagogik

Berufe

Mit einem Studium der Sportwissenschaft legen Sie den Grundstein für Ihre Ausbildung im Bereich Sport. Da es sowohl theoretische als auch praktische Inhalte umfasst und verschiedene Bereiche des Sports abdeckt, kann ein Bachelor-Studium eine gute Grundlage für eine spätere Spezialisierung im Master sein. Je nach Schwerpunkt können Sportwissenschaftler in unterschiedlichen Berufen und Branchen tätig werden (unter anderem):

• in öffentlichen Einrichtungen und Sportvereinen: zum Beispiel als Trainer
• in der Wirtschaft: Forschung oder Vermarktung bei Sportartikelherstellern
• im Fitnesscenter: in der Sporttherapie

Sportmanagement

Wie funktioniert das Sportbusiness? Diese Frage beantwortet ein Sportmanagement-Studium. Fokus des Studiums liegt auf den betriebswirtschaftlichen Grundlagen der Sport-Branche. Je nach Hochschule werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt und Themen vertieft – wie Vereins- und Verbandsmanagement, Sportmarketing oder Recht im Sport.

Inhalte

Zu den Inhalten eines Sportmanagement-Studiums zählen (unter anderem):

  • BWL
  • Sportmarketing
  • Internationales Management
  • Vereins- und Verbandsmanagement

Spezialisierungen

Zwar können Sie Sportökonomie oder Sportmarketing auch gesondert studieren, jedoch werden diese Fächer oft mit einem Sportmanagement-Studiengang abgedeckt. Zu den Inhalten zählen:

Sportökonomie (unter anderem):

  • Rechtswissenschaften im Sport
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Statistik

Sportmarketing (unter anderem):

  • Marketingmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sponsoring

Tipp: Auch wenn Sie vor allem Sportmarketing studieren möchten, lohnt es sich, wenn Sie alle Studiengänge, die das Thema abdecken, wie Sportmanagement oder Sportbusiness, in die engere Auswahl mit einbeziehen. In den meisten Fällen können Sie sich innerhalb des Studiums spezialisieren und erhalten eine breit gefächerte Ausbildung. Schauen Sie sich die Studienverlaufspläne genauer an, um festzustellen, ob die Ausrichtung der Angebote Ihren Vorstellungen entspricht. Informieren Sie sich dazu auch über das Sportmanagement-Studium der Campus M University, das Sportmarketing und Sportökonomie in einem praxisbezogenen Studium verbindet.

Berufe

Mit einem abgeschlossenen Sportmanagement-Studium können Sie in folgenden Branchen tätig werden:

  • Vereins- und Verbandsmanagement
  • Management einzelner Sportler und in einzelnen Sportarten
  • Sportmarketing in (internationalen) Unternehmen und Agenturen
  • Management und Marketing von Sportartikelherstellern

Was ein Sportmanager in der Berufspraxis macht, erfahren Sie in unserem Artikel „Auf die Plätze, fertig, Karrierestart: Ihr Weg zum Sportmanager".

Sport auf Lehramt

Wenn Sie selbst gerne sportlich aktiv sind und Ihre Begeisterung sowie Wissen weitergeben möchten, dann könnte ein Sportstudium auf Lehramt genau das Richtige für Sie sein. Das Studium umfasst immer Bachelor, Master und ein anschließendes Referendariat.

Inhalte

Die Inhalte eines Lehramtsstudiums Sport variieren je nach Hochschule. Meist werden unterschiedliche Sportebereiche, wie Leichtathletik, Ball-Spiele oder Schwimmen abgedeckt. Auch stehen theoretische Inhalte wie Sportwissenschaften oder Sportpädagogik auf dem Lehrplan.

Berufe

Mit einem abgeschlossenen Sport-Lehramtsstudium können Sie je nach Ausrichtung an unterschiedlichen Schulformen als Lehrer tätig werden:

  • Gymnasium und Gesamtschule
  • Realschule
  • Hauptschule
  • Grundschule
  • Berufsschule
  • Sonderpädagogik

Weiterführende Sportstudiengänge

Einige Sport-Studiengänge können Sie nur als weiterführende Master-Studiengänge oder als Teil eines übergreifenden Studiums studieren. Andere Studiengänge sind besonders spezialisiert oder bieten keinen Master an. Wir stellen Ihnen eine Auswahl dieser Sportstudiengänge kurz vor:

Sportmedizin

Sportmedizin ist ein Teilbereich der Medizin. Um später als Sportmediziner mit eigener Praxis oder in einer Klinik zu arbeiten, müssen Sie ein reguläres Medizinstudium absolvieren und können nach erfolgreichem Abschluss eine Zusatzqualifikation zum Sportmediziner ablegen.

Sportpsychologie

Als Sportpsychologe können Sie Athleten psychologisch betreuen oder in Forschung und Lehre tätig sein. Sportpsychologie wird generell nur als Master-Studiengang angeboten. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium in Sportwissenschaften oder Psychologie.

Sporttherapie

Bewegungstherapie oder angewandte Sportwissenschaften – es gibt unterschiedliche Studiengänge, die innerhalb des Studiums Spezialisierungen zur Sporttherapie anbieten. Besonders beim Bachelor-Studium sind die Studienangebote meist breiter gefasst. Mit einem Master können Sie sich dann weiter spezialisieren und später als Sporttherapeut in Kliniken oder Rehabilitationseinrichtungen arbeiten oder beratend bei Krankenkassen und Gesundheitsverbänden tätig sein.

E-Sport-Studium

Auch wenn es aktuell nur wenige E-Sport-Studienangebote gibt, können Sie sich dennoch auf E-Sport spezialisieren. Das geht am besten über ein Sportmanagement-Studium oder alternativ einen Zertifikatslehrgang. Beruflich Fuß fassen können Sie nach einem abgeschlossenen Studium zum Beispiel als Manager eines E-Sports-Teams oder im Marketing eines E-Sports-Unternehmen.

An der Campus M University können Sie Ihre Leidenschaft für die Gaming-Welt vertiefen und Media & Entertainment mit dem Profil E-Sports & Gaming auf Bachelor studieren. Informieren Sie sich jetzt über das E-Sports & Gaming Studium.

Medien-, Sport- und Eventmanagement

Sportevents planen und umsetzen oder Sport medial vermarkten – das sind die Grundlagen, die Ihnen in einem Bachelor-Studium aus dem Bereich Medien-, Sport- und Eventmanagement vermittelt werden. Je nach Studiengang werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Generell wird der Studiengang vor allem an privaten Hochschulen angeboten oder als Spezialisierung von Sportmanagement oder Eventmanagement. Die späteren Berufschancen sind dementsprechend sehr vielfältig und reichen von Eventmanagement über Sportmarketing bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit. 

Medien, Sport und Eventmanagement – diese Bereiche verbindet auch der Master-Studiengang in Sportmanagement, Eventmanagement und Gesundheitsmanagement der Campus M University. Erfahren Sie jetzt mehr über Studium und Inhalte.

Sporttourismus

Sie haben Interesse an Sport und Reisen? Dann könnte ein Studium im Bereich Sporttourismus das Passende für Sie sein, mit dem Sie je nach Studienausrichtung betriebswirtschaftliche und gesundheitliche Schwerpunkte setzen. Reine Sporttourismus-Studiengänge werden in Deutschland nur von wenigen Hochschulen angeboten. Eine Alternative stellen Tourismusmanagement-Studiengänge mit einer Spezialisierung auf Sport oder Sportmanagement mit Fokus auf Tourismus dar.

Sportjournalismus

Innerhalb eines Sportjournalismus-Studiums wird Ihnen nicht nur das nötige Sportwissen vermittelt, sondern Sie lernen auch alles Wichtige zu journalistischen Techniken und zur Medienpraxis. Sportjournalismus wird an ausgewählten Hochschulen als Bachelor angeboten. Ein Master-Studium ist nur über verwandte Studiengänge, wie Kommunikationswissenschaften oder Journalismus umsetzbar.

Sports Engineering

Ob die Entwicklung von Sportgeräten oder Forschung an neuen Messtechniken – mit einem Studium im Bereich Sports Engineering verbinden Sie Ingenieurswesen mit Sport. Das Studium Sports Engineering wird an ausgesuchten Hochschulen als Bachelor und Master angeboten.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Sport zu studieren?

Kann ich Sport nur studieren, wenn ich auch sportlich bin? Wir sagen Ihnen, welche Voraussetzungen Sie für ein Sportstudium erfüllen müssen.

Abitur oder berufliche Qualifikation

Das Abitur ist nicht für jedes Sportstudium Voraussetzung. Alternativ können Sie je nach Hochschule und Studiengang auch mit einer beruflichen Qualifikation oder der Fachhochschulreife Sport studieren. Für ein weiterführendes Master-Studium wird in der Regel ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium vorausgesetzt.

Sporteignungstest

Je nach Studiengang und Hochschule kann eine Sporteignungstest Voraussetzung für ein Studium sein. Das gilt in der Regel jedoch nur für folgende Studiengänge:

  • Sportwissenschaften
  • Sport auf Lehramt
  • Studiengänge, bei denen Fitness und die aktive Ausführung von Sport im Vordergrund stehen, wie zum Beispiel Sporttherapie oder Bewegungswissenschaft

Studiengänge mit Fokus auf Management, Ökonomie oder Marketing verlangen in der Regel nicht nach einem Eignungstest als Zulassungsvoraussetzung.

NC oder zulassungsfrei

Ob der jeweilige Sport-Studiengang einen Numerus clausus (NC) - also einen bestimmten Notenschnitt - festgelegt hat, hängt von der Art der Hochschule und dem Studienfach ab. Generell gilt: Private Hochschulen setzen meist keinen NC fest und machen die Studienaufnahme stärker von Motivationsschreiben, Bewerbungsgespräch oder ähnlichem abhängig.

Sollten Sie mit Ihrem Notenschnitt nicht an den NC heranreichen, können Sie sich auch Wartesemester gutschreiben lassen.

Gefragte Kenntnisse

Je nach Studiengang können bestimmte Kenntnisse von Vorteil für die Bewerbung um einen Studienplatz sein, wie zum Beispiel:

  • Internationaler Fokus: Sprachkenntnisse
  • Sportökonomie, Sportwissenschaften, Sports Engineering, Sportmedizin: naturwissenschaftliche Kenntnisse und Interessen
  • Studiengänge mit Sporteignungstest: ausgeprägte Sportlichkeit in verschiedenen Bereichen

An welchen Hochschulen kann ich Sport studieren?

Sie können Sport an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen oder an privaten Hochschulen studieren. Eine Ausnahme bildet das Lehramtsstudium Sport, das nur an staatlichen Hochschulen studiert werden kann.

Einige, besonders neuere Studiengänge oder spezialisierte Studienfächer wie E-Sport, können Sie aktuell fast ausschließlich an privaten Hochschulen studieren.

Tipp: Achten Sie bei Ihrer Hochschul-Wahl auch auf den angegeben Studienabschluss Ihres Sportsstudiums. Das ist besonders bei privaten Hochschulen wichtig. Sollten Sie zum Beispiel nach einem Bachelor-Studium ein weiterführendes Master-Studium an einer staatlichen Hochschule anstreben, ist ein staatlicher Abschluss, wie ihn die Campus M University anbietet, von Vorteil.

Welche Studienformen gibt es?

Je nach Studiengang können Sie Sport als Präsenzstudium in Vollzeit und dual (berufsbegleitend) oder als Fernstudium studieren. Bestimmte Studiengänge, wie Sport auf Lehramt, Sportmedizin oder Sports Engineering werden aktuell nur als Vollzeitstudium angeboten. Studiengänge mit Fokus auf Wirtschaft und Marketing, wie Sportmanagement, werden von ausgewählten Hochschulen auch als duale Studiengänge angeboten.

Vollzeit, dual oder Fernstudium? Schauen Sie sich die Angebote der Hochschulen genauer an, denn teilweise legen Studiengänge auch im Vollzeitstudium ihren Fokus auf praktisches Lernen oder bieten digitale (Fern-)Lernmodelle an.

Wie lange dauert ein Sportstudium?

Wie auch bei anderen Studiengängen, gelten für Ihr Sportstudium die Richtlinien für Bachelor- und Master-Studiengänge:

  • Bachelor in Vollzeit: circa sechs Semester
  • Master in Vollzeit: circa vier Semester

Duale Bachelor-Studiengänge können etwas länger dauern. Eine Ausnahme stellen Medizin-Studiengänge mit Sportmedizin mit einer Regelstudienzeit von 12 Semestern und späteren Qualifikationen oder Sport auf Lehramt dar, an das nach dem Master noch das Referendariat anschließt.

Wie sind die Berufsaussichten mit einem Sportstudium?

Sport boomt. 2019 trug der Sportsektor in Deutschland mit rund 70 Milliarden Euro zum gesamtwirtschaftlichen Bruttoinlandsprodukt bei, was einen Anteil von 2,3 Prozent ausmacht (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). Besonders sportbezogene Güter haben einen großen Absatzmarkt mit einem jährlichen Produktionswert von 120 Milliarden Euro (Stand 2019). Auch in Sportstätten wird investiert. 2019 waren es rund 24,5 Milliarden Euro und die Ausgaben für Medienrechte, Sponsoring oder Werbung beliefen sich auf 4,5 Milliarden Euro.

Die Antwort auf die Frage „Kann man Sport studieren?" lautet also: Ja, man sollte sogar. Denn die Jobaussichten in der Sport-Branche sind erfolgsversprechend und breit gefächert.

Finden Sie jetzt Ihr passendes Sportstudium

Sport lässt sich unterschiedlich studieren. Eins haben die vorgestellten Studiengänge jedoch gemeinsam: Sie ermöglichen es Ihnen, Ihre Sportbegeisterung zum Beruf zu machen. Falls Ihre Leidenschaft sich am besten im Sportmanagement, Eventmanagement oder E-Sports verwirklichen lässt, dann informieren Sie sich jetzt über unsere Bachelor-Studiengänge im Business-Management-Profil Sport und im Media- und Entertainment-Profil E-Sports und Gaming sowie den Master-Studiengang Management und Marketing in Sport, Event und Gesundheit. 

Bitte stimmen Sie der Einbindung von YouTube-Videos zu, um diesen Inhalt anzuzeigen: Cookie-Einstellungen öffnen

Jana Hille
Studienberatung

Klingt interessant?

"Noch mehr spannende Einblicke in das Studium gibt es beim Infotag. Wir freuen uns Dich beim Infotag persönlich kennen zu lernen."

Infotag besuchen