Praxis

Studierende zünden den „Marketing-Turbo“ für deutschen Elektro-Flitzer

30 Millionen Elektroautos sollen bis zum Jahr 2030 auf Europas Straßen unterwegs sein — rund 15 Mal mehr als im Moment. Ein Unternehmen, das von dem Trend hin zur Elektromobilität besonders profitieren will, ist das deutsche Start-up e.Go. Beim Markteintritt in Europa setzt das Unternehmen auch auf das Know-how von Studierenden der Campus M University.

von Jens Henning-Billon am 24.09.2021

Gegründet 2015, hat das Unternehmen aus Aachen in Nordrhein-Westfalen 2019 sein erstes E-Auto auf den Markt gebracht: den „e.Go Life". Der „e.Go Life" ist ein vollelektrischer innovativer Kleinwagen für die Stadt mit einer Reichweite von etwa 125 Kilometern. Kürzlich eröffnete das Unternehmen bereits den ersten Brand Store für den „e.Go Life" in Düsseldorf — es soll der Beginn einer großen „elektromobilen Erfolgsgeschichte" sein.

Innovative Strategien für das Management

Zusätzlich Rückenwind für den Siegeszug auf Europas Straßen erhält das Unternehmen, das erst kürzlich 50 Millionen Euro an Funding gewinnen konnte, jetzt von den Studierenden der Campus M University: In einem virtuellen Praxis-Projekt entwickelten die angehenden Business Manager innovative Marketing-Strategien für den City-Flitzer.

Starkes Netzwerk im Automobilbusiness von morgen

„Wir sind in die Rolle von Werbeagenturen geschlüpft, um dem Management unsere Ideen zu präsentieren", sagt Michaela Herrmann, eine der Teilnehmerinnen am Projekt. 

Praxis mit starken Marken innerhalb eines großen Unternehmens-Netzwerks, von dem Studierende ab dem ersten Tag profitieren: Das ist es, was ein Studium an der Campus M University so besonders macht.

Im Video berichtet Michaela Herrmann über das spannende Praxis-Projekt mit e.Go.

Bitte stimmen Sie der Einbindung von YouTube-Videos zu, um diesen Inhalt anzuzeigen: Cookie-Einstellungen öffnen

Jana Hille
Studienberatung

Klingt interessant?

"Noch mehr spannende Einblicke in das Studium gibt es beim Infotag. Wir freuen uns Dich beim Infotag persönlich kennen zu lernen."

Infotag besuchen