Studium

„Elite Award 2021“: Große Bühne für drei inspirierende Bachelor-Arbeiten

Wie schaffen es Firmen, Mitarbeiter gerade in Zeiten des Umbruchs neu und nachhaltig zu motivieren? Was bringt junge Leistungssportler dazu, jeden Tag mehrere Stunden zu trainieren, obwohl in ihrer Disziplin keine Millionengehälter winken?

von Jens Henning-Billon am 21.07.2021

Drei außergewöhnlichen Abschlussarbeiten bot der diesjährige „Elite Award" der Campus M University eine große Bühne: Leopold Holverscheid, Corinna Hoppe und Finn Krippner waren nominiert in der Kategorie „Beste Bachelor-Arbeit 2020".

Purpose-driven leadership: Ein Führungskonzept für die Herausforderungen von heute

Mit der Thematik der purpose-driven leadership befasste sich Leopold Holverscheid. Diese neue Führungsstrategie setzt darauf, Mitarbeitenden durch ein gemeinsames sinnstiftendes Ziel neuen Drive, neue Energie und neue Leidenschaft in die Unternehmenskultur zu bringen. Eine hochaktuelle Herausforderung: „Gerade durch die aktuellen Umbrüche hat das Thema für Unternehmen weiter an Relevanz gewonnen", sagt Leopold. Sein Ziel: „Ich würde mich freuen, wenn ich einen kleinen Anstoß in diese Richtung geben könnte."

Trampolinspringen: Olympische Heldinnen und Helden, die oft im Schatten stehen

Mehr als 400 Seiten lang — und damit dicker als ein Harry-Potter-Band — ist allein der Anhang von Corinna Hoppes Bachelor-Arbeit. Sie wollte wissen, was das Motivationsgeheimnis der bayerischen Nachwuchselite im Trampolinspringen ist. „Trampolinspringen ist eine olympische Disziplin, der viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird", sagt Corinna. Sie hat einen sehr persönlichen Bezug zur Thematik: Die 23-jährige Studierende an der Campus M University ist eine der besten Trampolinspringerinnen Deutschlands.

E-Sports-Strategien bei adidas: Exklusive Einblicke in einen Milliardenmarkt der Zukunft

Exklusive Einblicke in den Wachstumssektor E-Sports stellte Finn Krippner in den Mittelpunkt seiner Abschlussarbeit: Er analysierte, wie Unternehmen Sponsoring-Chancen in diesem Milliardenmarkt der Zukunft nutzen können. Das Besondere: „Ich konnte sehr eng mit den Verantwortlichen bei adidas zusammenarbeiten", sagt Finn. Sein Fazit: Ein Engagement kann für Firmen sehr lukrativ sein, wenn sie einen methodischen Ansatz wählen.

Foto 1: Corinna Hoppe

Foto 2: Leopold Holverscheid

Foto 3: Finn Krippner

Jana Hille
Studienberatung

Klingt interessant?

"Noch mehr spannende Einblicke in das Studium gibt es beim Infotag. Wir freuen uns Dich beim Infotag persönlich kennen zu lernen."

Infotag besuchen