Community

Das Campus-Care-Team: Ein großes Herz für die Gemeinschaft

Gesellschaftliche Verantwortung leben und Menschen helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen: Das ist die Gründungsidee des Campus-Care-Teams, bei dem sich Studierende an den beiden Studienzentren München und Nürnberg mit viel Herz für die Gemeinschaft engagieren.

von Jens Henning-Billon am 08.09.2021

„Es gibt nichts Erfüllenderes, als das eigene Glück mit denen zu teilen, die es nicht so gut haben", sagt Luka Pelke.

Der Student gründete das Münchner Aktions-Team gemeinsam mit seinem Kommilitonen Lucas Rothbauer. Was als Initiative von Luka und Lucas startete, ist inzwischen zu einem großen Team mit rund 40 Mitgliedern in München und Nürnberg gewachsen. Beide Care-Teams wurden bei den diesjährigen Elite-Awards für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement mit dem Ehren-Award ausgezeichnet.

Im Bild: Die Ehren-Award Auszeichnung in Nürnberg wurde gestiftet und überreicht von Oliver Fuchs, Geschäftsführer des Rehazentrums Wöhrderwiese.

„Computer-Engel" für Nürnbergs Kinder

Mit vielen Aktionen unterstützte das Nürnberger Care-Team in den vergangenen Monaten die Gemeinschaft. Das Ziel dabei immer: Soziale und gesellschaftliche Initiativen zu schaffen, die den Zusammenhalt und das Miteinander stärken. Im Studienzentrum Nürnberg leitet Michelle d'Atri das Team.

Zu den Projekten in diesem Jahr gehörte eine große Geschenkaktion für das Kinder- und Jugendhilfezentrum Nürnberg und — inmitten der Corona-Pandemie — eine Spendenaktion in Kooperation mit dem Verein „Perspektiven e.V.". Gespendeten Computern wurde dabei wieder „neues Leben eingehaucht": Die aufbereiteten Rechner kamen dann direkt in Familien zum Einsatz, die keine eigenen Rechner für den virtuellen Schulunterricht ihre Kinder hatten. Eine weitere herausragende Initiative des Nürnberger Care-Teams: eine Tierpaten-Aktion für den Tiergarten Nürnberg.

Lebensrettende Spende aus der Campus-Community

Das Engagement der Campus-Community half sogar bereits, Leben zu retten: Nicht nur riefen die Studierenden ihre Freunde und Bekannten mit großem Erfolg dazu auf, sich als Knochenmark-Spender registrieren zu lassen. Lucas Rothbauer war es dann sogar, der als Spender infrage kam und einer jungen Krebspatientin aus Italien helfen konnte. Ganz aktuell initiierten die Münchner Studierenden eine große Sammel- und Spendenaktion für die Tafel in München (erstes Bild). Noch im September unterstützt das Campus Care-Team die Aktion Walk4UNICEF.

Verantwortung übernehmen, Talente fördern

Der Gesellschaft etwas zurückgeben, Talente und Persönlichkeiten individuell fördern: Die Campus M University unterstützt die Studenten*Innen im Studium und auch darüber hinaus bei ihren Projekten: „Soziale Projekte gehören bei uns zum Studium. So fördern wir die Ausbildung von jungen akademischen Persönlichkeiten, die soziale Verantwortung übernehmen", sagt Professor Heinrich Wiedemann, Leiter der Studienzentren München und Nürnberg.

 

Jana Hille
Studienberatung

Klingt interessant?

"Noch mehr spannende Einblicke in das Studium gibt es beim Infotag. Wir freuen uns Dich beim Infotag persönlich kennen zu lernen."

Infotag besuchen