News

So schaffst Du das Abi: Tipps von unseren Studierenden

Lernen muss nicht immer stressig sein – mit den Tipps unserer Studierenden kann es sogar Spaß machen! Du befindest Dich mitten in den Abitur-Vorbereitungen und Dir raucht der Kopf? Vor einigen Jahren ging es unseren Studierenden genauso. Jetzt teilen sie ihre persönlichen Tipps, mit denen das Lernen leichter fällt und zum Erfolg führt.

 

von Isabella Beck am 26.04.2022

1. Mit Freunden zusammen lernen

„Also mir hat damals ziemlich gut geholfen, einen individuellen Lernplan zu erstellen, wo genau drauf stand, was an jedem Tag zu erledigen war. Und außerdem fand ich es super, mich mit Freunden gemeinsam vorzubereiten." Verena Sörgel, Bachelor-Studentin im 4. Semester

2. Wäscheleinen spannen

„Ich habe während der Abi-Vorbereitung abends oft Sport getrieben, um den Kopf frei zu bekommen. Vor dem Schlafengehen hilft es, den Stoff nochmal durchzulesen, denn während des Schlafens verarbeitet das Gehirn die Informationen schon einmal und das Erinnern fällt am nächsten Tag deutlich einfacher. Für alle visuellen Lerntypen hier noch mein persönlicher Tipp: Ich habe Post-its mit schwer zu merkenden Themenbereichen im Haus an Dingen verteilt, die man oft verwendet. Eine weitere Möglichkeit, sich Stoff gut zu merken: Eine Wäscheleine durch das Zimmer spannen und mit Wäscheklammern die Lerninhalte in der richtigen Reihenfolge aufhängen. So muss man beim Lernen nicht immer sitzen, hat eine sehr gute thematische Übersicht und freut sich mit jedem Blatt über seinen Fortschritt, da man sich an der Wäscheleine entlanghangelt." Lionardo Thalacker, Bachelor-Student im 2. Semester

3. Eine Zusammenfassung der Zusammenfassung

„Ich habe mir beim Lernen zwar nie schwer getan, aber natürlich habe auch ich über die Jahre meine eigene Lernstrategie entwickelt. Fasst den Lernstoff in einer Zusammenfassung zusammen, damit verinnerlicht ihr schon einen Großteil der Inhalte. Aus dieser Zusammenfassung erstellt ihr eine weitere Zusammenfassung und komprimiert den Lernstoff so auf ein Minimum. Dabei wiederholt ihr den Stoff laufend und alle Lernunterlagen zusammen bleiben überschaubar." Carola Platzer, Bachelor-Studentin im 4. Semester

4. Gute Ernährung und sich mit Schönem belohnen

„Ich habe während der Lernphase sehr auf meine Ernährung geachtet: statt zu viele Kohlenhydrate (die machen müde) vor dem Lernen lieber leichtere Kost (wie z.B. Fisch und Gemüse) zu sich nehmen. Nach dem Lernen habe ich mich immer ganz bewusst mit was Schönem belohnt, z.B. mit einem Treffen mit Freunden. So war ich viel motivierter, anzufangen, wenn ich mich schon auf die Belohnung hinterher freuen konnte. Wichtigster Tipp: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! In fast jedem Fach gilt: üben, üben, üben. Das ist doch fast immer der Schlüssel zum Erfolg. Also, bleibt am Ball – ihr seid fast am Ziel!" Julia Steck, Bachelor-Studentin im 2. Semester

Mit diesen Tipps schaffst Du die Abitur-Prüfungen bestimmt. Das gesamte Campus-Team drückt Dir die Daumen für die Prüfungszeit!

Und was kommt nach dem Abitur?

Du bist Dir noch nicht sicher, was Du studieren möchtest? Unsere Studienberatung kann Dir weiterhelfen. Bei unseren Infotagen kannst Du Dich im persönlichen Gespräch unverbindlich beraten lassen.

Jetzt zum Infotag anmelden!

Chris Braunstein
Studienberatung

Klingt interessant?

"Noch mehr spannende Einblicke in das Studium gibt es beim Infotag. Wir freuen uns Dich beim Infotag persönlich kennen zu lernen."

Infotag besuchen