„Elite Award“ - die Oscar-Nacht der Studierenden

Ein Event der Extra-Klasse, geplant und organisiert von den Studierenden selbst. Die Gala ehrt Absolventen, Praxis-Projekte und Abschlussarbeiten. | Foto: Campus M University

Fotogalerie

Einmal im Jahr wird für die engagiertesten Studierenden der rote Teppich ausgerollt: Das elegante Münchner GOP Varieté-Theater bildete den festlichen Rahmen für den „Elite Award". Dort zeichnete das Studienzentrum München jetzt herausragende Bachelor- und Masterabsolventen, besonders inspirierende Praxis-Projekte und soziales Engagement aus.

„Mit Vollgas ins Ziel"

Der Gala-Abend stand unter dem Motto „Mit Vollgas ins Ziel": „Unsere Studierenden setzen sich hohe Ziele. Sie wollen den Erfolg. Und dafür geben sie Vollgas. Wir erleben jeden Tag, wie unsere Studierenden — mit viel Herzblut und Engagement – ihr Studium meistern", würdigte Dr. Georg Puchner, Lehrbeauftragter an der Campus M University, die Leistung des studentischen Event-Teams.

Ein Jahr intensive Planung für den großen Gala-Höhepunkt

Das Besondere am „Elite Award": Die gesamte Organisation der Großveranstaltung mit festlichem Drei-Gänge-Menü, musikalischen Live-Leckerbissen von Show-Band, Party-Feeling und professioneller Inszenierung liegt in den Händen der Studierenden selbst. Der Aufwand für dieses Event ist vor allem deshalb so groß, weil das Event-Team neben der professionellen Gestaltung der „Oscar-Verleihung" mit rund 300 Gästen noch viele Herausforderungen erfolgreich meisterte – wie die Vorstellung aller Nominierten in eigenen Filmen.

„Der Elite Award ist für uns immer ein ganz besonderes Event und vor allem auch eine große organisatorische Herausforderung. In diesem Jahr wurde der Gala-Abend zum ersten Mal vom Event-Team umgesetzt – neben dem Studium und fast ausschließlich von Erstsemestern. Ich war absolut begeistert von dem Engagement und der Kreativität des Teams und freue mich, dass die ganze Arbeit mit einem Riesenapplaus belohnt wurde." Claudia Lorenz, Leiterin Projekt- und Eventmanagement

Die Gästeliste: Ein „Who is Who" aus Wirtschaft, Medien und Politik

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es, wusste schon Erich Kästner: Die Community am Studienzentrum München lebt dieses Konzept vor allem auch mit vielen realen Praxis-Projekten. Zahlreiche renommierte Kooperationspartner aus der Wirtschaft wie BMW Motorrad sowie die Agenturen WILDE & Partner und WHITE Communications waren in diesem Jahr Paten für die mit dem „Elite Award" ausgezeichneten Praxis-Projekte und gehörten bei der Gala genauso traditionell zu den Gästen wie zahlreiche Größen aus Politik und Medien. 

Auszeichnung für Engagement im Ehrenamt

Traditionell wurde auf dem Event auch das herausragende ehrenamtliche Engagement der Community gewürdigt. Es war das Publikum, das per Abstimmung den Gewinner des „Ehrenawards" kürte: Dieser ging in diesem Jahr an Luka Pelke, der in München gemeinsam mit seinen Kommilitonen Menschen unterstützt, die obdachlos geworden sind. Der Ehrenpreis wurde gestiftet von der Kanzlei Wirsing Hass Zoller.